arrow-left-lightarrow-leftarrow-right-lightarrow-rightarrow-thin-left arrow-thin-right browser-search cup heart indicator laptop layers layout-4boxes layout-sideleft mail-heart mail map-pin mixer mouse nav paintbucket pencil-ruler phone picture play video

Jufa Hotel Laterns

Wettbewerb Laterns

Wettbewerbe

ARGE mit Dieter Vetter Architekten, Lustenau

Charakteristisch für den Ort sind der steile Südhang und sein "Abdrehen" in Richtung Westen. Die schöne Aussicht nach Süden und Westen ist besonders hervorzuheben.

Der Neubau wird in Form eines winkelförmigen Baukörpers in der West-Ecke des Bauareals platziert. Dadurch entsteht ein sehr kompaktes Gebäude mit kurzen Wegen. Die Gebäudelängen werden auf ein notwendiges Minimum reduziert. Ebenso die Hangabtragungen und der Grundverbrauch.

Das Gebäude wird über vier oberirdische Geschosse organisiert. Im Erdgeschoss sind Gemeinschaftsräume und Seminarräume untergebracht. Über einen großzügigen, lichtdurchfluteten, zentral gelegenen Eingang werden die einzelnen Bereiche auf kürzestem Wege erschlossen. Dem Restaurant ist die Terrasse niveaugleich vorgelagert.

Die Belichtung des Erdgeschosses erfolgt talseitig über großzügige Verglasungen, die einen uneingeschränkten Talblick ermöglichen. Hang- und südostseitig wird das Erdgeschoss mittels zwei Lufträumen über Verglasungen im ersten Obergeschoss belichtet. Das Treppenhaus wird über einen Lichthof mit Tageslicht versorgt.

Die Obergeschosse sind den Gästen und dem Personal vorbehalten. Die einzelnen Zimmer werden über zwei in den Mittelzonen gelegenen Längsachsen erschlossen. Die nach Süd-Westen und nach Nord-Westen orientierten Zimmer genießen den schönen Talblick und weisen einen vorgelagerten Balkon auf. Die nach Nord-Osten und nach Süd-Osten orientierten Zimmer sind mit dem "Blick auf die Schipiste" ausgestattet.

Das in Mischbauweise konzipierte Gebäude ist mit Lärchenschindeln belegt. Die Balkonzonen werden mit Kupferrahmen eingefasst.

Die Terrasse ist nordwestseitig direkt an der Piste gelegen und ist "ebenerdig" erreichbar. Die Nachmittagssonne kann hier uneingeschränkt genossen werden.










Schaubild: Renderwerk Wolf & Fröch OG, Inzing

Facts

  • Ort: Laterns
  • Planung: 2015
  • Jufa Holding GmbH, Gemeinde Laterns
  • Wettbewerbsverfahren: 2. Preis