arrow-left-lightarrow-leftarrow-right-lightarrow-rightarrow-thin-left arrow-thin-right browser-search cup heart indicator laptop layers layout-4boxes layout-sideleft mail-heart mail map-pin mixer mouse nav paintbucket pencil-ruler phone picture play video

Schulen Höchst

Wettbewerb Höchst

Wettbewerbe

Die neue Volksschule Höchst Unterdorf positioniert sich selbstbewusst an der Gaißauerstraße, im südlichen Bereich des Bebauungsareales. Durch die städtebauliche Positionierung des Baukörpers ergeben sich großzügige Außenanlagen für unterschiedliche Nutzungen auf dem Areal. Der Zugang zum Areal erfolgt über einen westlichen Vorplatzbereich an der Gaißauerstraße.

Die unterschiedlichen Nutzungen sowie die fünf Lerneinheiten werden in einem kompakten Baukörper vorgeschlagen. Die einzelnen Räume gruppieren sich um drei Einschnitte im Gebäude, die Orientierung erfolgt nach außen in die Landschaft. Die bewusst gesetzten Einschnitte an der West- Süd- und Ostfassade ermöglichen eine optimale Gruppierung der einzelnen Nutzungen sowie Lerneinheiten, es entstehen unterschiedliche Raumeindrücke, entsprechend ihren Nutzungen. Die Unterrichtsräume sind großteils nach außen in die Landschaft orientiert, ruhige Raumzonen mit Therapie- und Kreativräumen sowie Aufenthaltsbereiche sind teilweise auf die Innenhöfe/Einschnitte ausgerichtet.









Facts

  • Ort: Höchst
  • Planung: 2012
  • Gemeinde Höchst
  • Wettbewerbsverfahren: Teilnahme